Atelier Krisha

krisha

 

 

 

 

 

 

 

 

November 2016:

Als Kind vergaß ich Alles um mich herum, wenn ich malte oder Skulpturen aus dem Lehm unserer kleinen Gartengrube formte. Zudem wurde mir durch meine künstlerischen Eltern das Interesse an Kunst gewissermaßen „mit in die Wiege gelegt“.

Ich wuchs direkt am Waldrand auf, durchstreifte mit meinen Brüdern den Forst und war fasziniert von Flora und Fauna. Noch heute habe ich eine ausgeprägte Affinität zu Bäumen und allen Schönheiten der Natur, einschliesslich der Mysterien des Universums.

Später forderten andere Dinge im Leben meine Aufmerksamkeit. In meinen 20ern schrieb ich Aphorismen, ging ins Fitness-Studio und entdeckte das Tanzen für mich. Dann wurde es auch mal richtig ernst – eben „voll das Leben“, mit all seinen Höhen und Tiefen.

Erst Ende 2009 begann ich wieder meinen künstlerischen Ambitionen nachzugehen.

Ich male mit Graphit, Acryl oder Aquarellfarben; daneben fotografiere ich hin und wieder. Die Rahmen meiner Objekte sind überwiegend selbst hergestellt und bearbeitet. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass ich für das Finish eine handvoll Erde unter den Lack mische. Ich liebe das Zusammenspiel unterschiedlichster Materialien wie Holz, Metall, Mineralien, echten Blüten, Textilien und Blattgold oder -silber. Schlussendlich verschmelzen Bild und Rahmen zu einer einzigartigen Gesamtkomposition.

In den letzten beiden Jahren durchlebte ich eine Zeit der Kontemplation. Mein jüngster Bruder meinte dazu: „Wenn die Leute sagen, du hättest dich zurückgezogen, dann antworte ihnen: ich nehme nur Anlauf!“ In diesem Sinne werde ich diese weitere Zeit des Wachsens nutzen und schöpferisch in meine Kunst einfließen lassen.

Ich freue mich darauf! 

Krisha Rose M. Kienitz

Kontakt:  

info@krisha-arts-and-crafts.de

Tel:  0174 7420357

 

 

 

Merken

4 Gedanken zu „Atelier Krisha

  1. Sehr beeindruckende Bilder voller Intensität und Ausdruck , im Original noch bezaubernder. Ich bin fasziniert …

  2. Herzlichen Dank! Ich freue mich, dass Euch meine Bilder gefallen. Es stimmt, auf den Originalen sind Details wie das schimmernde Gold und die echten gepressten Blüten im Bild „Twinkling Flowers“, besser zu erkennen. Ebenso der fein glitzernde Elfenstaub auf den Blütenstempeln;)
    Euch eine gute Zeit. Krisha

Kommentar verfassen